Frischkäse

Geröstetes Bauernbrot mit Zwiebel-Pflaumen-Chutney und Salbeisegel

0,0 mittel 45 Min.
GAZi Rezepte Taze Peynir Bauernbrot mit Chutney
Rezept bewerten:

Zutaten

FÜR DAS CHUTNEY

300g
rote Zwiebeln
2EL
Rapsöl
75g
Zucker
75ml
Balsamicoessig
1Zweig
Rosmarin
1
Sternanis
1
Zimtstange
50g
Pflaumenmus
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

FÜR BROT UND SALBEI

1
Bauernbaguette
4EL
Olivenöl
150g
GAZİ Taze Peynir Frischkäse
100ml
Rapsöl
1Handvoll
Salbeiblätter

Zubereitung

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. Das Öl in einem kleinen Topf erhitzen und die Zwiebelringe darin bei mittlerer Hitze 4–5 Minuten glasig und weich schwitzen. Den Zucker einstreuen und weitere 2–3 Minuten leicht karamellisieren. Mit dem Essig ablöschen. Pflaumenmus, Rosmarin, Sternanis und Zimt dazugeben. Das Chutney 15–20 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit nur noch den Topfboden bedeckt.

In der Zwischenzeit das Baguette in dünne Scheiben schneiden. In zwei großen Pfannen je 2 EL Olivenöl erhitzen und die Brotscheiben darin bei mittlerer bis starker Hitze von beiden Seiten jeweils 2–3 Minuten anrösten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen.

Das Rapsöl in einem kleinen Topf erhitzen und die Salbeiblätter darin portionsweise 15–20 Sekunden frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Rosmarin, Sternanis und Zimt aus dem Chutney entfernen. Das Chutney mit Salz und Pfeffer abschmecken und in eine Schüssel umfüllen.

Die Brotscheiben zuerst mit dem Frischkäse, dann mit Chutney großzügig bestreichen und mit jeweils ein oder zwei frittierten Salbeiblättern garniert servieren.

TIPP: Vom Chutney am besten direkt eine größere Menge herstellen. Noch heiß in sterile Gläser gefüllt hält es sich kühl und trocken aufbewahrt mehrere Wochen.

Unsere Produkte im Rezept